Herren 40 feiert ersten Sieg der Winterrunde

Erstes Spiel, erster Sieg. Die Herren 40 Auswahl besiegte in heimischer Halle den BW Düsseldorf souverän mit 6:0. Während die Einzel schnell und klar gewonnen wurden , wurde es im Doppel etwas enger. Getrieben durch die Aussicht auf eine grandiose Siegesfeier – die Cheerleader der Herren 40/2 hatten sich für den Abend angekündigt – konnte das Doppel mit den Herrn 40/2 Vertretern zügig mit 6:0 und 6:2 beendet werden. Karsten Fase und Andreas Lachmann (Herren 40/1)  gönnten sich eine 2 Stunden Partie mit 6:4 und 6:4, wohl wegen der fehlenden Aussicht auf weitere Köstlichkeiten am Abend.

Herren_40_2_Gans_2015Die Gastronomie hat den anschließenden bunten Abend „Brust oder Keule“ kulinarisch exzellent begleitet. Speis und Trank waren erstklassig. Eröffnet wurde der Abend mit einer flotten und prägnanten Ansprache des Mannschaftsführers Carsten Pauly: „Wir bedanken uns bei Anke Klipper (Anm. der Red.: Headcheerleader) für die Organisation des Abends und ich wünsche allen 25 Teilnehmern guten Appetit“

Was dann geschah grenzt an den Mythos von Legenden: Eine clubbekannte Gastspielerin des TC Wersten demonstrierte ihr Können jenseits des Tennisplatzes und verdrückte neben 1.5 Gänsekeulen – die Knochen sind immer noch nicht auffindbar – auch etwa 6-8 tennisballgroße Knödel und gefühlte 0.5kg Rotkohl. Der nachfolgend kredenzte selbstaufgesetzte Bratapfelschnaps rundete den Abend perfekt ab.

Natürlich überlässt die Redaktion den Lesern selbst zu urteilen, wieviel dieses launigen Beitrags Dichtung oder Wahrheit ist. Auf jeden Fall soll hiermit die Geselligkeit des Clublebens hervorgehoben und zum Nachahmen angeregt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .