GWR Jugend erfolgreich bei den Jugend-Stadtmeisterschaften

Büdericher Mädchen sind Stadtmeister in allen Altersklassen!

Die GWR Jugend dominierte bei der Stadtmeisterschaft, die mit den letzten Finalen und der Siegerehrung am 23.9.2018 auf der Anlage des TC Osterath ihren Höhepunkt hatte.

Emilia Rempe wurde Stadtmeisterin der U18 Juniorinnen, und das obwohl sie noch U16 hätte spielen können. Den Sieg bei den U16 Juniorinnen holte sich Anna Klipper. Gemeinsam wurde das Team Emilia & Anna außerdem Stadtmeisterinnen der U16 Doppel. Emilia wurde auch noch Vize-Stadtmeisterin im U18 Mixed Doppel. Thea Günther wurde Stadtmeisterin der U14 Juniorinnen sowie der U14 Mixed Doppel. Gemeinsam wurden Lara Leimbach & Cecilia Schäfer Vize-Stadtmeisterinnen der U12 Doppel. Leni Eichner wurde Stadtmeisterin der U12. Und unsere jüngste Teilnehmerin Leandra Greshake wurde Stadtmeisterin der U10 Mädchen. Bei den Jungs wurde Philip Kleineidam Vize-Stadtmeister bei den U14 Junioren und Tom Günther Vize-Stadtmeister bei den U18 Junioren.

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und Spielerinnen! Herzlichen Dank an Jörg Goldacker, der in seiner freien Zeit seinen Schützlingen zur Seite stand. Und ein riesiges Dankeschön an alle Eltern für die Stunden, die sie am Spielfeldrand verbrachten.

Euer Jugendwart-Team Anja & Christine

Herren 40 feiern Doppelaufstieg

Bereits im Vorfeld stand für die Herren 40/1 das Saisonziel „Aufstieg“ fest. In diesem Jahr wurde das Team zusätzlich von Tobias Rittgerodt verstärkt.

Die Mannschaft von links nach rechts: Ivo Stute, Frank Vogel, Ralph Leimbach, Rainer Beaujean, Dr. Andreas Lachmann, Tobias Rittgerodt (es fehlen: Karsten Frase, Ralf Schotten)

Die Saison startete allerdings mit einem 4:5 gegen den Ratingen TC Grün-Weiß. Die folgenden Spiele wurde gegen den Rochusclub (7:2), TC Homberg (7:2), BS Düsseldorf (5:4), TC Gerresheim (5:4) und am vergangenen Samstag gegen TF Düsseldorf (9:0) gewonnen. Mit diesen Ergebnissen ist unsere H40/1 nun auf Platz 1 der Tabelle und wird in der Saison 2019 in der BK B spielen. Am Samstagabend fand im Clubhaus die Aufstiegsparty statt.

Wie bei der Herren 40-1 stand auch bei der 40-2 von Anfang an das Saisonziel Aufstieg klar fest (gut, aus der BK-D kann man auch nicht mehr absteigen), denn beide Mannschaften sind leider in der vorangegangenen Saison abgestiegen. Die 40-2 spielte eine durchweg überlegene Saison in ihrer 7er-Gruppe, was durch die folgenden Zahlen der Abschlusstabelle eindrucksvoll belegt wird:

• 6 Begegnungen, 6 Siege
• 49:5 Matchpunkte (also in 6 Medenspielen insgesamt nur 5 Matches verloren)
• 100:15 Sätze

Dieses bemerkenswerte Endergebnis haben erspielt: Frank Vogel, Daniel Schleifer, Peter Hatzfeld, Thomas Albrecht, Jochen Meyer, Carsten Pauly, Alexander Szech, Jeff Scott, Daniel Jolk, Holger Bögershausen, Thomas Noack, Christian Götz, Gerd Itjeshorst, Carsten Thuma, Ingo Eichmann und Michael Kaufmann. Leider kamen aus terminlichen Gründen Marcus Burgold, ToTo von der Beeck und Thomas Schied nicht zum Einsatz.
Die 40-2 freut sich auf die nächste Saison in der BK-C, denn C ist für Champions!

40-1 und 40-2 haben den Aufstieg nach ihren letzten Begegnungen zusammen ausgiebig gefeiert, Clubleben und Teamgedanke stehen da ganz weit vorne.

Ralph Leimbach, Carsten Pauly

Damen 40/2 schaffen den Aufstieg in die BKA

Last but not least….!

Die Damen 40/2 haben es im 3. Anlauf endlich geschafft und den Aufstieg in die Bezirksklasse A klar gemacht. Am vorletzten Spieltag gewannen die Damen 40/2 ihr letztes Spiel äußerst knapp mit 5:4 gegen Tus Breitscheid und konnten somit die Tabellenführung verteidigen. Spannend wurde es allerdings erst so richtig am letzten Spieltag, denn da spielten alle potenzielle Mitfavoriten um den 1.Tabellenplatz. 3 weitere Mannschaften hatten noch die Möglichkeit aufzusteigen. Nun galt es Daumen drücken.
Erst spät am Abend war klar, dass die Damen 40/2 aufgrund der besseren Matchpunkte den Aufstieg geschafft haben.
Mannschaft Damen 40/2
(auf dem Foto v.l.n.r. Myriam Haeffs, Daniela Zaß, Nicole Sternemann, Silvia Hormeß, Karoline von Dahlen, Diane Albrecht. Es fehlen Ina Hatzeld, Dr. Regina Holfeld)

Erfolgreiche Saison für den GWR 

Die Tennis-Medenspielsaison im Sommer 2018 ist Geschichte und hat viele Erfolgsgeschichten geschrieben für die Erwachsenen-Mannschaften.

Bei insg. 15 gemeldeten Mannschaften gab insg. 7 Meistertitel und 6 Aufstiege zu feiern, leider aber auch 2 Abstiege.

 

Allen voran verteidigte die Damen55/1 ihren Titel als Niederrheinmeister ohne Niederlage mehr als souverän.

Aber auch die offene 1.Damenmannschaft wusste über die ganze Saison hin zu glänzen und wurde ebenfalls ohne Niederlage Meister in der Bezirksklasse A und wird in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen.

Bei den 2.Damen musste man sich mit dem 3.Platz zufrieden geben.

Die ehemalige Damen30, die in dieser Saison erstmalig in der 2.VL der Dameen 40 angetreten ist, wusste sich im gesicherten Mittelfeld zu platzieren.

Anders die Damen 40/2, die im 3.Anlauf als Meister den Aufstieg in Bezirksklasse A feiern konnte.

Die Damen 40/3 schnitten auf einem hervorragenden 3.Platz ab.

Dass die Damen55-Mannschaften voller hoffnungsvoller Talente steckt, bewies auch die 2.Mannschaft, die in der Bezirksliga eindeutig und mit lediglich 3 verlorenen Spielen Meister wurde. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass im kommenden Jahr wieder eine Verbandsliga zustande kommt.

Die beiden offenen Herren-Mannschaften waren dieses Jahr leider nicht vom Erfolg verwöhnt und finden sich in der neuen Saison eine Liga tiefer wieder.

Bei den 30-er Herren knarzte es in diesem Jahr auch hier und da. Letztlich reichte aber ein Erfolg am letzten Spieltag für den Erhalt der Klasse.

Erfolg auf ganzer Linie boten dafür die Spiele der Herren 40/1 und Herren 40/2, die beide eindrucksvoll die vor der Saison vorausgesagten Meistertitel samt Aufstiegen bestätigen konnten – die Herren 40/2 hier sogar ohne eine einzige Niederlage.

Die zwei Herren 50/1 und Herren 50/2-Mannschaften fanden sich zum Abschluss der Saison im geordneten Mittelfeld wider.

Meister ihrer Klasse, und das mit einer nahezu perfekten Ausbeute, wurde auch die Doppelrunde der Herren70. Kein Spiel verloren, nur ein Match verloren.

 

Glückwunsch an alle Meister und Aufsteiger.

 

Eure Abteilungsleitung Tennis

Clubmeisterschaften 2018 der Erwachsenen ABGESAGT

Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,

auf Grund des geringen Interesses und der wenigen Anmeldungen, die sicherlich auch mit den parallel stattfindenden Stadtmeisterschaften zusammen hängen, werden die diesjährigen Clubmeisterschaften der Erwachsenen, die eigentlich an den beiden Wochenenden 15./16. sowie 22./23.September hätten stattfinden sollen, abgesagt.

Es ist auf der einen Seite natürlich verständlich, daß viele sich in einem bereits vollgepackten September nicht noch zwei weitere Wochenenden frei halten können oder wollen, dennoch ist es schon enttäuschend, wenn lediglich 20 Anmeldungen zusammen kommen.

Verbesserungsvorschläge für das kommende Jahr können sehr gerne jederzeit an die Abteilungsleitung gerichtet werden.

Wichtig! Die Jugend-Clubmeisterschaften werden, wie geplant, stattfinden.

Eure Abteilungsleitung Tennis

DAMEN55 erneut Niederrheinmeister

Wenn Erfolg einen Namen tragen dürfte, dann würde er vielleicht Regine oder Iris heißen, vielleicht auch Angelika oder Birgit, oder aber Jutta oder Annette. Auf jeden Fall würde er sich einen Namen aus der Damen 55/1 Mannschaft aussuchen.

Zum dritten Mal in Folge wurden unsere Damen55 um Mannschaftsführerin Annette Steller am vergangenen Wochenende Niederrheinmeisterinnen.

Nach einer souveränen Vorrunde ohne Niederlage in der Niederrheinliga stand man nun im Endspiel der NEW Sportgemeinschaft von 1926 aus Viersen gegenüber. Und auch hier gab sich die Mannschaft, die von Trainerin Karina Heck gecoacht wird, keine Blöße. Trotz einer verletzungsbedingten Aufgabe von Top-Spielerin Regine Plum, ergaben die Einzel ein 4:2. Von den Doppeln konnten ebenfalls 2 Spiele gewonnen werden, so daß das Endergebnis in einem betont fairen und gastfreundlichen Spiel 6:3 lautete.

Eine riesengroße Gratulation und viel Respekt vor dieser erneuten Leistung, die unseren Verein auch nach außen hin toll repräsentiert.

ATP-Turnier: 6. Auflage bei GWR Büderich

Das Tennisturnier findet zum sechsten Mal statt, in diesem Jahr vom 11. bis 19. August. Insgesamt geht es um Preisgelder in Höhe von 50.000 Dollar und um 95 ATP-Punkte für den Sieger. Er ist damit automatisch für das nächst-größere Turnier gesetzt.

Publikumsliebling Dustin Brown ist am Start, ebenso wie die beiden Finalisten des Vorjahres Ricardo Ojeda-Lara (ESP) und Andreas Haider-Maurer (AUT). Dazu kommt mit Rudolf Molleker der neue erst 17-jährige deutsche Shooting Star, der u.a. beim Mercedes Cup in Stuttgart Jan-Lennart Struff bezwang und am Hamburger Rothenbaum jüngst gar David Ferrer, immerhin Mal die Nr. 3 der Tenniswelt.
Freuen können sich die Besucher ebenfalls auf Simone Bolelli (ITA), Ex Nr. 36 der ATP Weltrangliste und jüngst Doppelfinalist beim ATP Turnier in Bastad und Thiemo de Bakker (NED), der sich aktuell auf der Tour wieder in bestechender Form präsentiert. Spitzen Sandplatztennis versprechen im Rahmen der Tennis Open Stadtwerke Meerbusch Pedro Sousa (POR), Martin Cuevas (URU) und Sergio Guiterrez-Ferrol (ES), allesamt mit unwiderstehlichen Topspinschlägen und perfekter Beinarbeit ausgestattet. Yannick Hanfmann, seit seinem Turniertriumph Mitte Juli beim ATP Turnier in Braunschweig im erlesenen Kreis der ATP Top 100 Spieler, hat seine Teilnahme bei ATP Tennis an Rhein & Ruhr ebenfalls zugesagt.

Neben den Spielen soll wieder ein Rahmenprogramm organisiert werden – zum Beispiel mit der ATP Business Night am 16. August, einem Live-MusikAbend am Tag drauf und einer Ausstellung. Neuer Titelsponsor – und damit vierter nach Maserati, Cittadino und Bucher-Reisen – sind in diesem Jahr die Stadtwerke Meerbusch.

Zum ersten Mal engagiert sich der Deutsche Tennisbund mit einer finanziellen Unterstützung. Wir gehen davon aus, dass in diesem Jahr wieder mehr als die rund 6000 Besucher aus dem letzten Jahr auf die Anlage kommen.

Wir freuen uns, wieder Gastgeber einer solch herausragenden Tennisveranstaltung zu sein.

Juniorinnen U16 erneut Sieger der Winterhallenrunde

Am Freitag, 6.7.2018, fand im Rochusclub die Siegerehrung der Winterhallenrunde 2017/18 statt. Unsere U16-Juniorinnen, die Titelverteidigerinnen, konnten sich erneut in der starken Konkurrenz der Bezirksliga durchsetzen und nahmen strahlend den Wanderpokal entgegen.
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!
Foto: Lilly Vogel & Anna Charlotte Klipper (es fehlen auf dem Foto Julia Lotichius, Belana Böning, Emilia Rempe, Annika Krömer und Thea Günther)

Tennis CLUBMEISTERSCHAFTEN 2018

 UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE 

 

Sich einmal fühlen, wie Nico Höhne im letzten Jahr?

Oder Ben Rummel & Sven Hatzfeld im Doppel herausfordern?

Auf dem CenterCourt gegen Julia Lotichus bestehen?

 

Hier kommt Eure Chance!

 

Die Tennis-Abteilung lädt herzlich zu den

GWR Tennis-Clubmeisterschaften

der Senioren, Erwachsenen, Jugendlichen & Kinder

im Jahr 2018 ein!

Datum

15./16.09.2018 & 22./23.09.2018

Konkurrenzen:

Damen/Herren: offen, 30+ (30/40/50), 60+, Doppel, Mixed

Jugendliche: WU12, MU12, WU15, MU15, WU18, MU18

Kinder (gemischt): U8 (Kleinfeld), U10 (Großfeld mit druckreduzierten Bällen)

Spielmodus:

Wie im letzten Jahr auch, spielen wir die Clubmeisterschaften als Champions-Tie-Break-Turnier mit 2 Gewinnsätzen.

Nenngeld:

5,-€ pro Spieler und Konkurrenz (Barzahlung vor Ort)

Alle weiteren Informationen entnehmt ihr bitte der offiziellen Ausschreibung:

GWR_Meerbusch_Clubmeisterschaften_2018_Update

Meldungen ab sofort und ausschließlich unter folgendem Link:

https://www.tvpro-online.de/tvpro/index.php?action=public&todo=turnier&mandantid=3159&vaid=5

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme, sportlich attraktive Spiele, 2 Wochenenden volle Anlage und erneut viel Spaß!

Bei Rückfragen stehen Euch David, Dennis, Anja & Christine jederzeit zur Verfügung.

Eure

Abteilungeleitung Tennis