6. Sieg in Folge für die D55

Am 6. Spieltag war der Stress vorprogrammiert. Unsere Damen 55 wollten mit ihrem Sieg die Tabellenführung absichern, während die Gegner gegen den drohenden Abstieg aus der Niederrheinliga kämpften. Bald stellte sich aber heraus, dass das größte Problem von ganz oben kam, in Form von Starkregen, der die Plätze für diesen Tag unbespielbar machte.

Während die an Nr. 1 spielende Regine Plum vor Abbruch der Spiele ihren ersten Satz deutlich gewinnen konnte, lagen Bärbel Schotten und Annette Steller deutlich zurück. Angelika Graupner konnte wegen einer Verletzung nicht antreten.

Die erhöhte Nervosität war den Mannschaften deutlich anzumerken, als man sich am darauffolgenden Sonntag zur Fortsetzung der Spiele traf.

Unter den kritischen Blicken ihrer Trainerin Karina Heck konnte alle 5 Einzel und die 3 Doppel gewonnen werden.

Nach diesem 6. Sieg ist den Damen 55 die Niederrheinmeisterschaft nicht mehr zu nehmen, trotzdem heißt es am nächsten Samstag in Oberhausen noch einmal alles zu geben.

von Renate Ito

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .