Damen 40/2 schaffen den Aufstieg in die BKA

Last but not least….!

Die Damen 40/2 haben es im 3. Anlauf endlich geschafft und den Aufstieg in die Bezirksklasse A klar gemacht. Am vorletzten Spieltag gewannen die Damen 40/2 ihr letztes Spiel äußerst knapp mit 5:4 gegen Tus Breitscheid und konnten somit die Tabellenführung verteidigen. Spannend wurde es allerdings erst so richtig am letzten Spieltag, denn da spielten alle potenzielle Mitfavoriten um den 1.Tabellenplatz. 3 weitere Mannschaften hatten noch die Möglichkeit aufzusteigen. Nun galt es Daumen drücken.
Erst spät am Abend war klar, dass die Damen 40/2 aufgrund der besseren Matchpunkte den Aufstieg geschafft haben.
Mannschaft Damen 40/2
(auf dem Foto v.l.n.r. Myriam Haeffs, Daniela Zaß, Nicole Sternemann, Silvia Hormeß, Karoline von Dahlen, Diane Albrecht. Es fehlen Ina Hatzeld, Dr. Regina Holfeld)

Erfolgreiche Saison für den GWR 

Die Tennis-Medenspielsaison im Sommer 2018 ist Geschichte und hat viele Erfolgsgeschichten geschrieben für die Erwachsenen-Mannschaften.

Bei insg. 15 gemeldeten Mannschaften gab insg. 7 Meistertitel und 6 Aufstiege zu feiern, leider aber auch 2 Abstiege.

 

Allen voran verteidigte die Damen55/1 ihren Titel als Niederrheinmeister ohne Niederlage mehr als souverän.

Aber auch die offene 1.Damenmannschaft wusste über die ganze Saison hin zu glänzen und wurde ebenfalls ohne Niederlage Meister in der Bezirksklasse A und wird in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen.

Bei den 2.Damen musste man sich mit dem 3.Platz zufrieden geben.

Die ehemalige Damen30, die in dieser Saison erstmalig in der 2.VL der Dameen 40 angetreten ist, wusste sich im gesicherten Mittelfeld zu platzieren.

Anders die Damen 40/2, die im 3.Anlauf als Meister den Aufstieg in Bezirksklasse A feiern konnte.

Die Damen 40/3 schnitten auf einem hervorragenden 3.Platz ab.

Dass die Damen55-Mannschaften voller hoffnungsvoller Talente steckt, bewies auch die 2.Mannschaft, die in der Bezirksliga eindeutig und mit lediglich 3 verlorenen Spielen Meister wurde. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass im kommenden Jahr wieder eine Verbandsliga zustande kommt.

Die beiden offenen Herren-Mannschaften waren dieses Jahr leider nicht vom Erfolg verwöhnt und finden sich in der neuen Saison eine Liga tiefer wieder.

Bei den 30-er Herren knarzte es in diesem Jahr auch hier und da. Letztlich reichte aber ein Erfolg am letzten Spieltag für den Erhalt der Klasse.

Erfolg auf ganzer Linie boten dafür die Spiele der Herren 40/1 und Herren 40/2, die beide eindrucksvoll die vor der Saison vorausgesagten Meistertitel samt Aufstiegen bestätigen konnten – die Herren 40/2 hier sogar ohne eine einzige Niederlage.

Die zwei Herren 50/1 und Herren 50/2-Mannschaften fanden sich zum Abschluss der Saison im geordneten Mittelfeld wider.

Meister ihrer Klasse, und das mit einer nahezu perfekten Ausbeute, wurde auch die Doppelrunde der Herren70. Kein Spiel verloren, nur ein Match verloren.

 

Glückwunsch an alle Meister und Aufsteiger.

 

Eure Abteilungsleitung Tennis

Herren 1 und 2 aufgestiegen!

Das letzte große Medenspielwochenende brachte nicht nur Regen und damit Absagen, Verzögerungen und Unterbrechungen, nein, es brachte auch 2 Aufstiege.

Die erste Herrenmannschaft ließ sich vom Regen nicht abhalten und verlegte, mit Zustimmung der angereisten Gäste aus Oberkassel, ihr Spiel in die Halle. Dort wurde souverän der fünfte Erfolg unter Dach und Fach gebracht. Der Regen konnte das Siegerfoto nicht trüben, wie die strahlenden Gesichter zeigen. Der damit verbundene Aufstieg mündete in einer kleinen Aufstiegsfeier. Trainer Jörg Goldacker: „Mein Dank gilt allen Akteuren der 1. Herren und auch Daniel Lamprecht für die kontinuierliche Hilfe in den letzten Wochen. Auch der 2.Mannschaft gratuliere ich herzlich zum Aufstieg.“

Die zweite Herren steigen ebenfalls nach einer sehr souveränen Saison auf. Mit 6 Erfolgen gab es keinen Zweifel an der Leistungsfähigkeit des Teams. Zuletzt bekam das der Garather SV (7:2) zu spüren. Beiden Mannschaften viel Erfolg im neuen Jahr in der neuen Spielklasse.

Mit ebenfalls beachtenswerten Platzierungen schlossen die Kleinsten, unsere Midcourt-Kids, die Saison. Sie wurden, wie unsere erste Damenmannschaft, Zweite in ihrer Gruppe. Zum Abschluss gab es noch einmal ein Unentschieden im Rochusclub. Die Damen beendeten ihr letztes Spiel mit einem 6:3 Erfolg. Bemerkenswert ist dabei, das dieses junge Team mit lediglich 4 Spielerinnen antrat und damit 3 Spiele abschenken musste.

Bei den restlichen Partien ging es in der Regel nur noch um die goldene Ananas. So kamen meist Niederlagen mit Endplatzierungen im Mittelfeld heraus. Die Herren 40/2 hatten sich bei ihrem Gastspiel in Hösel aber noch einmal etwas vorgenommen. Nach der Niederlage gegen Breitscheid und den damit verpassten eigenen Möglichkeiten wollten die Jungs dem Tabellenführer ein Bein stellen. Bei ständigem Nieselregen in den Einzeln hielt man die Partie offen, es ging mit 3:3 in die Doppel. Eine Regenpause verzögerte dann den Beginn der Doppel. Mit Spielbeginn kam dann allerdings die Sonne heraus. Am Ende gingen 2 Doppel an Hösel und der Aufstieg für die Gastgeber war perfekt. Man merkte ihnen die Erleichterung an und so sagte Hösels Mannschaftsführer Hans-Werner Rohloff: „Es war ein schönes Spiel! Vor Euch hatten wir Angst“

Nach den Sommerferien geht es dann mit einigen Jugendspielen weiter.

Kinder_TurnierZum Abschluss noch eine Einzelleistung von einem unserer Jüngsten. Casimir Holup (rechts auf unserem Bild) erreichte bei einem PMTR-Turnier in Mülheim den 2.Platz. In einem 7er Feld, in dem Jeder gegen Jeden spielte, reichte es Dank der besseren Spielbilanz zu diesem tollen Ergebnis.