Medenspiele am 13. und 14. Juni 2015

Mit großen Schritten endet die Medensaison Sommer 2015. An diesem Wochenende sind 11 Mannschaften unseres Vereins beteiligt. Für Einige von ihnen endet damit auch die Saison und es verspricht, nicht nur wegen des Wetters, heiß zu werden.

Alle 3 Herrenmannschaften haben entscheidende Spiele. Die Herren 1 und 3 jeweils ihre letzten Begegnungen und Entscheidungsspiele um den Aufstieg auf heimischer Anlage. Die Herren 2 im vorletzten Spiel die Ausgangslage für die nächste Woche zu bestätigen. Die Damen 55 sollten mit ausreichend Selbstvertrauen nach Duisburg fahren um dort die sicher schwierige Aufgabe beim DSC Preußen zu meistern und anschließend hoffentlich den dann verdienten Aufstieg zu feiern.

Aus ganz anderen Regionen der Tabelle schauen sich die Damen 40 und Herren 40/1 die tabelle an. Sie treiben seit Saisonstart die anderen Mannschaften vor sich her. Die Damen 40 schöpften aber mit dem Sieg am letzten Spieltag neue Hoffnung und würden in Erkrath (3.) gerne noch für eine Überraschung sorgen. Die Herren 40/! haben es da beim Tabellenführer RW Düsseldorf von der Papierform her schon schwerer. Bisher noch ohne Sieg wäre es jetzt an der Zeit zu punkten.

Für die restlichen Mannschaften gilt es die bisher erzielten guten Positionen zu verteidigen. Die damen 30 reisen zum TK Mattlerbusch und wollen dort die Vizemeisterschaft unter Dach und Fach bringen. Die Damen wollen ebenfalls ihre Ausgangsposition sichern und gehen als Favorit gegen den Vorletzten (MTHC 1903/80) in die Partie. Hier besteht noch die Chance auf Platz 2. Ebenfalls Paltz 2 wollen die Herren 50/1 und 40/2 verteidigen. Mehr wird da wohl nicht drin sein, da sie gegen die jeweiligen Konkurrenten um den Aufstieg unterlegen waren.

Den Auftakt des Medenspielwochenendes machen aber unsere Kleinsten. Die Midcourt Kinder treten zu iherem zweiten Match an und fahren zur Drittvertretung des TC Kaiserswerth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.