GWR Hockey Mädchen erreichen erneut NRW Endrunde

„Aller guten Dinge sind drei!“ scheint wohl das Motto bei den U12 Mädchen des SV GWR Büderich zu lauten. Nach dem überraschenden 2 x Titelgewinn im Herbst 2018 (Feldsaison 2018) und März 2019 (Hallensaison 2019) der NRW Verbandsliga, welcher auch zur Auszeichnung als aktuelle Jugend-Mannschaft 2019 in Meerbusch führte, konnte sich auch das aktuelle U12 Mädchenteam um Mannschaftsführerin Kylie Frütel erneut für das NRW Final Four der Feldrunde 2019 am kommenden Wochenende qualifizieren.

Nachdem GWR Büderich das Turnier der 4 besten Teams vor 1 Jahr ausrichten durfte, müssen die Büdericher Mädchen nun am So., den 29.09. nach Bergisch Gladbach reisen, wo im 1. Halbfinale die ETB Essen der Gegner ist, während sich im anderen Halbfinale die Teams von Gastgeber THC Bergisch Gladbach und dem Kahlenberher HTC gegenüberstehen. Erreicht wurde die Endrunde durch einen klaren 3:0 Auswärtssieg am 22.09. im NRW Viertelfinale im Lokalderby beim Düsseldorfer HC, wo Mittelstürmerin Jacqueline Bissot, die neben Spielmacherin Juliana Kempken, altersbedingt die einzige Spielerin ist, die schon bei den beiden vorherigen beiden Titelgewinnen dabei war, alle 3 Tore erzielte. Weitere Gegner in den NRW Play Offs der Büdericher Mädels, die von Marcus Hesse, sowie den Co Trainerinnen und Büdericher Nachwuchsspielerinnen Marleen Düser & Marlee Wirtz trainiert werden, waren u.a. der Hellerhofer SV und Moerser TV, gegen welche man sich jeweils in den vorherigen Runden mit 2:1 Siegen durchsetzen konnte.

„Nun ist wieder alles möglich!“ lautet das Motto für das Endrunden Turnier, wobei die Büdericher Hockeyspieler nicht nur mit Ihren U12 Mädchen nach dem Titel streben, sondern bei den zeitgleichen Endrunden der Knaben C (Jungen U10) und Mädchen C (U10) 2 weitere Titelchancen bei den zeitgleichen entsprechenden Bezirksendrunden Rhein-Wupper haben, was die insgesamt sehr erfolgreiche Jugendarbeit mit zur Zeit 10 Teams in der Hockeyabteilung des SV GWR Büderich verdeutlicht und belegt!

GWR Büderich ist erfolgreichster Club bei den Jugend-Stadtmeisterschaften 2019

Die GWR Jugend dominierte bei den Stadtmeisterschaften 2019 in Lank, die dieses Wochenende mit spannenden Finals zu Ende gingen.

 

Folgende Siege konnten errungen werden:

 

U8 Mädchen

1.Platz: Filippa Pickhardt

 

U14 Mädchen

1.Platz: Thea Günther

2.Platz: Carmen Schilling

 

U16 Mädchen

1.Platz: Lilly Vogel

2.Platz: Anna Klipper

 

U18 Mädchen

1.Platz: Emilia Rempe

2.Platz: Annika Krömer

 

U16 Jungs

1.Platz: Philip Kleineidam

 

U18 Jungs

1.Platz: Fynn Svoboda

2.Platz: Max Schäfer

 

U14 Doppel Mädchen

2.Platz Carmen Schilling und Freundin

U18 Doppel Mädchen

1.Platz Wolke Zaß und Thea Günther

 

U18 Doppel Jungs

2.Platz: Philip Kleineidam und Fynn Svoboda

 

Mixed U18:

1.Platz Emilia Rempe und Fynn Svoboda

2.Platz: Thea Günter und Freund

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und Spielerinnen.           

Das „Wunder“ von Lohausen – Die Herren 40-2 wahrt Chance auf Klassenerhalt

Die Ausgangssituation konnte am letzten Samstag schlechter kaum sein: Nach 4 sehr knappen Niederlagen in 4 Spielen lagen die Herren 40-2 am Ende ihrer Gruppentabelle in der Bezirksklasse C. Am vorletzten Spieltag ging es dann für die Besetzung Daniel Schleifer, Thomas Noack, Carsten Pauly, Jeff Scott, Holger Bögershausen und Jörn Pickhardt zum Vorletzten, der TSG BW in Lohausen. Trotz schwüler Hitze jenseits der 30 Grad wurde um jeden Ball gekämpft und auch Krämpfe ignoriert. Dennoch reichte es trotz großer Unterstützung von extra zu diesem Auswärtsspiel angereisten Büdericher Fans – leider mal wieder – nur zu einem 2:4 nach den Einzeln. Es musste also ein kleines Wunder her.

Das erste Doppel in der Besetzung Daniel Schleifer und Thomas Noack erspielte zügig und gewohnt souverän den ersten Doppelpunkt. Das dritte Doppel hatten die Gegner vom TSG BW extra stark gemacht, um hier den erforderlichen fünften Punkt einzufahren, aber da haben sie die Rechnung ohne das eingespielte Doppel Holger Bögershausen und Jörn Pickhardt gemacht. Die beiden Büdericher spielten ihre harmonische Abstimmung aus und ließen ihre starken Gegner konsternierten als Verlierer nach zwei engen und umkämpften Sätzen zurück. Zwischenstand 4:4, das heißt Crunch-Time! Da musste das bereits von Anfang an hart umkämpfte mittlere Doppel die Entscheidung bringen. Nach Gewinn des ersten Satzes mussten Jeff Scott und Carsten Pauly schon zu fortgeschrittener Stunde und schwindendem Tageslicht den Satzausgleich hinnehmen. Nach kurzer Diskussion sprachen sich insbesondere die Gastgeber der TSG BW für eine Fortführung der Partie aus und das Nervenspiel Match-Tie-Break begann. Bei sekündlich stärker werdender Dunkelheit spielten die GWR-Recken mit an Jedikräfte erinnernder Sicherheit die Bälle gefühlvoll ins Feld, während die Gegner zunehmend Probleme bekamen. Beim Stand von 8:1 im Match-Tie-Break setzte dann auch noch Gewitterregen ein, der beinahe doch noch zum Abbruch und einer Fortführung am folgenden Tag geführt hätte. Doch die Spieler zogen es durch: Unter Blitzen und prasselndem Regen wurden die letzten Punkte ausgespielt und mit dem Endstand von 10:2 im Match-Tie-Break war der 5:4-Tagessieg perfekt und der Jubel über den abgewendeten vorzeitigen Abstieg riesengroß.

Durch den Erfolg um einen Tabellenplatz vorgerückt gilt die volle Aufmerksamkeit nun der letzten Partie am kommenden Sonntag. Nur mit einem weiteren Sieg, der durchaus möglich erscheint, ist der Abstieg sicher abgewendet. Mit dem Heimvorteil im Rücken soll die Fortführung des „Wunders“ realisiert werden. Die Begegnungen starten am kommenden Sonntag um 9 Uhr auf unserer Anlage.

Die Tennis-Boy-Group der 40-2 in ihren besten Jahren (siehe Bild) freut sich auf alle Fans, Unterstützer, Cheerleader und Groupies, die sie beim zweiten Teil des „Wunders“, dann in Büderich, unterstützen!

Carsten Pauly, Daniel Schleifer

GWR Hockey – Mädchen B verteidigen Westdeutschen Meistertitel

Nach dem Gewinn der Verbandsliga Meisterschaft der Mädchen U12 in der Feldsaison, wo man erstmals diesen Titel nach einer perfekten Saison mit 34:0 Toren auf dem heimischen Kunstrasenplatz der Stadionanlage „Am Eisenbrand“ im Oktober 2018 überraschenderweise erringen konnte, hatten die GWR Verantwortlichen und das Team natürlich auf eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte in der Hallensaison 2018 / 2019 gehofft.

Und die GWR Mädchen des Trainerduos Crissi Barthel und Marcus Hesse konnten abermals begeistern und sich, nach dem Gewinn der Runde des Bezirkes Rhein Wupper im Februar 2019,  mit weiteren Siegen gegen ETUF Essen (4:0), die SG Erftstadt (3:0) und Westfalenmeister TV Werne (2:0) erneut für das NRW Final Four Turnier in Düsseldorf beim DSC 99 am vergangenen Wochenende souverän qualifizieren!

Dort setzen sich die Büdericher Mädchen um Mannschaftsführerin Thoya Grevel dann gegen Gastgeber DSC 99 (3:1), den Lokalrivalen Düsseldorfer HC (1:0) und Uhlenhorst Mülheim (0:0) durch und konnten das Turnier mit 7 Punkten und 4:1 Toren, vor dem zweitplatziertem Teams aus Mülheim (4 Punkte – 1:1 Tore), für sich entscheiden und so Ihren NRW Titel sensationell verteidigen. Die GWR Tore erzielten dabei Emily Jörg (2), sowie Nele Köhler & Jacqueline Bissot für unsere Mädels, die in Torhüterin Beatrice Kübelbäck Ihre beste Spielerin hatten.

„Das wir diesen Erfolg so kurzfristig wiederholen konnten und unseren Titel zumal gegen 70 Mannschaften aus ganz NRW verteidigen konnten, damit war nicht wirklich zu rechnen. Insgesamt können wir auf einer herausragende Hallensaison aller unserer 11 Kinder- und Jugendteams zurückblicken, denn fast alle unsere Teams haben vorderste Platzierungen und die Endrunden in Ihren entsprechenden Ligen erreicht“ führt Marcus Hesse, Leiter der Hockeyabteilung des GWR Büderich, aus. Für eine herausragende Leistungen in diesem Zusammenhang, neben den U12 Mädchen, sorgte auch das Team der Mädchen C (U10) von Trainer Oliver Krauss, die zeitgleich mit einem 7:0 gegen Gastgeber Rheydter HC den Bezirksligameistertitel des Bezirkes Rhein Wupper erringen konnten und dann in der Feldsaison ab Mai 2019, dann eine Altersklasse höher als „neues“ Mädchen B Team, erneut versuchen werden, den WHV Verbandsliga Titel in dieser Altersklasse zu verteidigen!

Marcus Hesse

Beachtliche Erfolge der Leichtathleten

Die Ehrung der Meerbuscher Leichtathleten 2018 am 9.Dezember im Clubhaus des SV Grün-Weiß-Rot Büderich stand erneut unter dem Zeichen des Dankes und der Anerkennung durch die kleinste, aber rührige Abteilung des ausrichtenden Vereins im Engagement für Jugendleichtathletik auch unter der Prämisse einer langjährigen Integration.

So war auch die Tamilische Schule Meerbusch als Team des Jahres einbezogen in die Ehrung am Hülsenbusch infolge des Doppelerfolges (Qualifikation und Finale) unter der Regie des tamilischen Studentenbundes Deutschland. Es war auch ein Erfolg unter Mitwirkung gegenwärtiger und vormaliger tamilischer Mädchen und Jungen des SV Grün -Weiß -Rot Büderich. International orientiert waren die Leichtathleten in Büderich schon seit den frühen 1980er Jahren.

Die Ehrung der Meerbuscher Leichtathleten betrifft nur den Schüler-/Jugendbereich.

Leichtathletin des Jahres 2018 ist mit Daniela Kreft eine Athletin eines Düsseldorfer Vereins, dem Allgemeinen Rather Turnverein 1877/90. Als Siebenkämpferin in Nordrhein erfolgreich, ist sie Mitglied des österreichischen Jugend-Nationalteams. Seit ihrem 10.Lebensjahr betreibt sie Leichtathletik im Rather Waldstadion.

Die weiteren Auszeichnungen waren auf den Osterather Turnverein 1893 und SV Grün-Weiß-Rot Büderich ausgerichtet. Neun kleinere Pokale gingen an die Punktbesten im Dreikampf der Altersklassen U 8 bis 12: Rachel Brüderlink und Emil Knetsch vom Osterather TV sowie Nele Gellhaar, Leonie Henzler, Johanna Bach, Santhous Ramesh, Fynn Hoven, Jannith Edisan und Senthur Vivekanantha.

Die höchste GWR Auszeichnung erhielt Giulia Bruno mit dem Karl-Heinz-Schnoor-Wanderpokal für die stets steigenden Leistungen und Erfolge vor allem bei den auswärtigen Wettkämpfen auf den Podiumsrängen seit 2013.

Die größte Überraschung, die Vergabe des Peter-Bouschen-Wanderpokals, erwartete das Duo Svarsha Kumar und Apina Sivananthan für ihre herausragenden Erfolge und Leistungen bei den tamilischen Events in der Neusser Pomona mit dem jeweils zweifachen Erhalt eines Champion-Cups und den Erfolgen auf der Strümper Leichtathletik-Anlage des Meerbusch -Gymnasiums.

Svarsha Kumar erhielt zudem beim tamilischen Schwimmen in Duisburg für zweimal Gold und einmal Silber erneut einen Champion-Cup.

Thorsten Schäfers und Manfred Klaes

Herren 40 feiern Doppelaufstieg

Bereits im Vorfeld stand für die Herren 40/1 das Saisonziel „Aufstieg“ fest. In diesem Jahr wurde das Team zusätzlich von Tobias Rittgerodt verstärkt.

Die Mannschaft von links nach rechts: Ivo Stute, Frank Vogel, Ralph Leimbach, Rainer Beaujean, Dr. Andreas Lachmann, Tobias Rittgerodt (es fehlen: Karsten Frase, Ralf Schotten)

Die Saison startete allerdings mit einem 4:5 gegen den Ratingen TC Grün-Weiß. Die folgenden Spiele wurde gegen den Rochusclub (7:2), TC Homberg (7:2), BS Düsseldorf (5:4), TC Gerresheim (5:4) und am vergangenen Samstag gegen TF Düsseldorf (9:0) gewonnen. Mit diesen Ergebnissen ist unsere H40/1 nun auf Platz 1 der Tabelle und wird in der Saison 2019 in der BK B spielen. Am Samstagabend fand im Clubhaus die Aufstiegsparty statt.

Wie bei der Herren 40-1 stand auch bei der 40-2 von Anfang an das Saisonziel Aufstieg klar fest (gut, aus der BK-D kann man auch nicht mehr absteigen), denn beide Mannschaften sind leider in der vorangegangenen Saison abgestiegen. Die 40-2 spielte eine durchweg überlegene Saison in ihrer 7er-Gruppe, was durch die folgenden Zahlen der Abschlusstabelle eindrucksvoll belegt wird:

• 6 Begegnungen, 6 Siege
• 49:5 Matchpunkte (also in 6 Medenspielen insgesamt nur 5 Matches verloren)
• 100:15 Sätze

Dieses bemerkenswerte Endergebnis haben erspielt: Frank Vogel, Daniel Schleifer, Peter Hatzfeld, Thomas Albrecht, Jochen Meyer, Carsten Pauly, Alexander Szech, Jeff Scott, Daniel Jolk, Holger Bögershausen, Thomas Noack, Christian Götz, Gerd Itjeshorst, Carsten Thuma, Ingo Eichmann und Michael Kaufmann. Leider kamen aus terminlichen Gründen Marcus Burgold, ToTo von der Beeck und Thomas Schied nicht zum Einsatz.
Die 40-2 freut sich auf die nächste Saison in der BK-C, denn C ist für Champions!

40-1 und 40-2 haben den Aufstieg nach ihren letzten Begegnungen zusammen ausgiebig gefeiert, Clubleben und Teamgedanke stehen da ganz weit vorne.

Ralph Leimbach, Carsten Pauly

ATP-Turnier: 6. Auflage bei GWR Büderich

Das Tennisturnier findet zum sechsten Mal statt, in diesem Jahr vom 11. bis 19. August. Insgesamt geht es um Preisgelder in Höhe von 50.000 Dollar und um 95 ATP-Punkte für den Sieger. Er ist damit automatisch für das nächst-größere Turnier gesetzt.

Publikumsliebling Dustin Brown ist am Start, ebenso wie die beiden Finalisten des Vorjahres Ricardo Ojeda-Lara (ESP) und Andreas Haider-Maurer (AUT). Dazu kommt mit Rudolf Molleker der neue erst 17-jährige deutsche Shooting Star, der u.a. beim Mercedes Cup in Stuttgart Jan-Lennart Struff bezwang und am Hamburger Rothenbaum jüngst gar David Ferrer, immerhin Mal die Nr. 3 der Tenniswelt.
Freuen können sich die Besucher ebenfalls auf Simone Bolelli (ITA), Ex Nr. 36 der ATP Weltrangliste und jüngst Doppelfinalist beim ATP Turnier in Bastad und Thiemo de Bakker (NED), der sich aktuell auf der Tour wieder in bestechender Form präsentiert. Spitzen Sandplatztennis versprechen im Rahmen der Tennis Open Stadtwerke Meerbusch Pedro Sousa (POR), Martin Cuevas (URU) und Sergio Guiterrez-Ferrol (ES), allesamt mit unwiderstehlichen Topspinschlägen und perfekter Beinarbeit ausgestattet. Yannick Hanfmann, seit seinem Turniertriumph Mitte Juli beim ATP Turnier in Braunschweig im erlesenen Kreis der ATP Top 100 Spieler, hat seine Teilnahme bei ATP Tennis an Rhein & Ruhr ebenfalls zugesagt.

Neben den Spielen soll wieder ein Rahmenprogramm organisiert werden – zum Beispiel mit der ATP Business Night am 16. August, einem Live-MusikAbend am Tag drauf und einer Ausstellung. Neuer Titelsponsor – und damit vierter nach Maserati, Cittadino und Bucher-Reisen – sind in diesem Jahr die Stadtwerke Meerbusch.

Zum ersten Mal engagiert sich der Deutsche Tennisbund mit einer finanziellen Unterstützung. Wir gehen davon aus, dass in diesem Jahr wieder mehr als die rund 6000 Besucher aus dem letzten Jahr auf die Anlage kommen.

Wir freuen uns, wieder Gastgeber einer solch herausragenden Tennisveranstaltung zu sein.

Optimaler Saisonstart für Mädchen B Team unserer Hockeyabteilung

Nach dem 7:0 (3:0) Kantersieg zum Saisonstart gegen den Hellerhofer SV, konnte das GWR Mädchen B Team auch im 2. Saisonspiel in der WHV Verbandsliga voll überzeugen. Mit personeller Unterstützung der Mädchen C gewannen unsere Mädchen B gegen den Tabellenführer DHC 4 mit 4:0 (1:0)! Für GWR trafen bei dieser tollen Teamleistung Thoya Grevel (2), Nele Köhler und Bea Kübelbäck.

Zur Belohnung gab es dann ein Eis für die Hockeymädels!

Eure Hockeyabteilungsleitung

Wir schwimmen wieder „zuhause“

Nach langer Renovierungsphase freuen wir uns, ins komplett sanierte Meerbad in Büderich zurückzukehren und wieder „zuhause“ trainieren zu können.

Der Unterricht findet, immer Dienstags, zu folgenden Zeiten statt:

19:00 bis 20:00 Uhr für Kinder und Jugendliche

und von

20:00 bis 21:30 für Erwachsene und fortgeschrittene Schwimmer

im MEERBAD, Meerbusch, Friedenstr.21, 40667 Meerbusch, Tel: 02132 – 916 349, https://www.meerbad-meerbusch.de

Ansprechpartnerin:
Heidi Guhl

02154 – 41162

Clubmeisterschaften 2017

Liebe Mitglieder,

die Clubmeisterschaften 2017 sind Geschichte und sie schrieben drei wunderbare Tage im Zeichen des Tennissports.
Insgesamt 115 Meldungen, 140 Teilnehmer und mehr als 140 Spiele am 3 Spieltagen liegen hinter uns. 16 neue, verdiente Clubmeister wurden ausgespielt.
Der Modus der Match-Tie-Breaks war sicherlich für viele ungewohnt, hat aber viel positives Feedback erfahren.
Das schönste waren aber die vielen neuen und alten Gesichter auf der Terrasse und ganzen Anlage, das glückliche Lächeln der Spieler und die Gespräche und Begegnungen untereinander.
So sollte Clubleben sin.
Wir möchten noch einmal bedanken bei allen Teilnehmern, Helfern, der VillaGilla, den Zuschauern und allen Freunden.
Wir sind zufrieden. Es hat uns großen Spaß gemacht.

Eure CM-Turnierleitung
Anja, Christine, David & Dennis

Liste der Sieger:

U9:
1.Platz: Matteo Rempe
2.Platz: Henry Hartwig

U10 m:
1.Platz: Levi Svoboda
2.Platz: Benedikt Pauly

U12 w:
1.Platz: Thea Günther
2. Platz Carmen Schillings

U12 m:
1.Platz: Leo van Dahlen
2.Platz: Nick Svoboda

U14 w:
1.Platz: Lilly Vogel
2.Platz: Anna Klipper

U14 m:
1.Platz: Alexander Leimbach
2.Platz: Maximilian Olschewsky

U16 m:
1.Platz: Fynn Svoboda
2.Platz: Philipp Kleineidam

Mixed: 1.Platz: Stella Hormeß / Ben Rummel
2.Platz: Renate Plum / Nico Höhne

Doppel Damen:
1.Platz: Birgit Wienands / Pia Wienands
2.Platz: Anna Klipper / Isabell Hatzfeld

Herren Doppel:
1.Platz: Ben Rummel / Sven Hatzfeld
2.Platz: Andreas „Klemens“ Kleemann / Benjamin Blattmann

Damen:
1.Platz: Julia Lotichius
2.Platz: Emilia Rempe

Herren Senioren:
1.Platz: Nico Höhne
2.Platz: Carsten Pauly

Herren:
1. Platz: Sven Hatzfeld
2. Platz: Ben Rummel