GWR Hockey – Weibliche U16 wird NRW Verbandsliga Vize Meister

Teilen auf
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Nach dem Sieg in der NRW Qualifikationsrunde im Penalty Shoot Out beim THC Mettmann ging es dann für unsere U16 zur NRW VL Endrunde nach Dinslaken,

wo Gastgeber TV Jahn Hiesfeld im 1. Halbfinale der Gegner unseres Teams war. In einer Regenschlacht konnte dabei das GWR Team, nach einem frühen
Rückstand und einem abwechslungsreichen Spiel, verdient mit einem 3:2 (3:1) Sieg die Oberhand behalten, wobei Jacqueline Bissot, sowie Nele Köhler und
Emily Jörg, jeweils nach Strafecken, die Büdericher Treffer erzielten.
Im Finale am gleichen Tag war dann aber der HTC SW Bonn, der im anderen Halbfinale des Final Four den TV Ratingen mit 2:0 (1:0) besiegt hatte, leider
zu stark für das junge Büdericher Team und konnte des Endspiel dann deutlich mit 3:0 (3:0) für sich entscheiden. „Da wir über ein sehr junges Team
mit vielen U14 Spielerinnen verfügen, war der Finaleinzug schon in diesem Jahr sehr überraschend, weshalb die Mädchen absolut stolz auf Ihre Leistung sein
können“, führt Trainer Marcus Hesse, der daher sehr zufrieden mit dem 2. Platz ist, aus.
Den nächsten Titelanlauf nehmen unsere Teams dann in der Hallensaison, welche ab November startet.

Das geschah zuvor:

Seit 2018 gelingt es der Hockeyabteilung immer sich mit mindestens einem Team für ein NRW Verbandsliga Final Four Turnier zu qualifizieren, was inzwischen zu 3 Titelgewinnen in den vergangenen Jahren geführt hat. Nachdem dieses Jahr sogar 3 GWR Mädchen Teams (U12, U14 und U16) der Sprung in die NRW Play Offs gelungen war, war hierbei dann nur das U16 in Mettmann erfolgreich, da unsere U12 und U14 Teams Ihre jeweiligen Qualifikationsspiele leider knapp gegen Teams des Düsseldorfer HC verloren hatten.

Für dann doch strahlende Gesichter bei unseren Hockeyspielerinnen sorgte dann das U16 Team nach einem extrem spannenden Match am So.-Abend in Mettmann, wo man den MTHC mit 4:3 (0:0 / 3:3) nach Penalty Shoot Out besiegen konnte. Nach regulärer Spielzeit hatte es 0:0 gestanden, weshalb es hier in ein Penalty Shoot Out ging, um einen Sieger zu bestimmen, wobei es auch hier nach den ersten 5 Spielerinnen erneut 3:3 Unentschieden stand. Im nun folgenden Sudden Death Verlängerung behielt erst GWR Abwehrchefin Emily Jörg bei Ihrem Versuch zum 4:3 die Nerven, bevor Torhüterin Hannah Meyer dann den Mettmanner Versuch abwehren konnte.

Nun spielen unsere Mädchen am kommenden Wochenende – So., den 03.10. – das Final Turnier beim TV Jahn Hiesfeld, wobei es im 1. Halbfinale um 10.00 Uhr um den Finaleinzug gegen den Gastgeber aus Dinslaken geht, bevor sich dann im 2. Halbfinale der HTC SW Bonn und der TV Ratingen gegenüber stehen. „Da wir über ein sehr junges Team mit vielen U14 Spielerinnen verfügen, ist der Finaleinzug sehr überraschend, aber nicht unverdient, wobei wir diesmal allerdings nicht als Favorit nach Dinslaken fahren“ führt Marcus Hesse aus, der das Team auch trainiert.

Marcus Hesse
Abteilungsleiter Hockey

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Immer up to date

Unser Newsletter wird von Mailchimp als Plattformanbieter verarbeitet. Daher weisen wir ausdrücklich auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Mailchimp (siehe unsere Datenschutzbestimmungen) hin. 

Nachdem Sie unseren Newsletter abonniert haben, können Sie ihre Einstellungen oder Löschung der Daten jederzeit über einen Link am Ende jeder unserer Nachrichten Mitteilungen durchführen. 

Ihre Daten: