Medenwochenende mit Erfolgen

Am Tag der Kommunal, Kreistags- und Europawahlen waren die GWR Akteure weitestgehend erfolgreich.

Auf der heimischen Anlage am Hülsenbuschweg trafen zu früher Stunde die Teams unserer jungen Damenmannschaft gegen TC Freiheit und die Herren 40/2 gegen die Zweitvertretung des Rochusclubs an. Während die Damen nach einer 4:2 Führung nach den Einzeln noch mindestens ein Doppel erfolgreich bestreiten mussten, konnten die Herren 40/2 mit einer beruhigenden 5:1 Führung die Doppel entspannter angehen. Am Ende standen dann ein 6:3 für die Damen und ein 7:2 für die 40/2 fest.

Am Nachmittag traten dann die Herren 3, mit leichter Verspätung, zu Ihrem Spiel an. In den Einzeln konnten sie ebenfalls bereits eine 4:2 Führung herausspielen. Zu erwähnen bleibt dabei das Einzel des Youngsters Tom Günther, der sich zum Spielende der Aufmerksamkeit zahlreicher Zuschauer sicher sein konnte. Den ersten Satz gewann er nervenstark im Tiebreak, den 2 Satz dann sehr souverän und spielstark 6:2. Trainer Jörg Goldacker: „Ich freue mich sehr über den Erfolg von Tom. Das Spiel hat mich sehr begeistert.“

Die Auswärtsspiele gingen leider nicht beide an die GWR Vertretungen. Die Herren 50/2 mussten sich bei GW Oberkassel der Überlegenheit des Gegners beugen. Mit einem knappen aber sehr wichtigem 5:4 Erfolg kamen die Herren 40/1 im Gepäck vom TC Rheinstadion nach Hause. Ergänzt durch 2 Spieler der 40/2, die sich nach aufopferungsvollem Kampf den selbsternannten Doppeltennisgöttern vom TC Rheinstadion mit 3:6 und 6:7 trotz Satzball geschlagen geben mussten, war dies erst möglich geworden.

Auf dem Bild sind die erfolgreichen Alex Feist, Friedrich Wolff, Benedikt Holfeld, Mitsuo Iwamoto, Jonathan Koenig (hinten v.l.n.r.) und Tom Günther (vorne) zu sehen.

Ein alles in allem aber erfreuliches Wochenende das Spaß auf mehr macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.